Tipps und Hinweise für den Unterbodenschutz mit Permafilm

Unterbodenschutz mit dem Korrosionsschutzfett Permafilm, dem genialen  Unterbodenschutz von Fluidfilm

Vorab: auf den Dosen steht, Perma Film evtl. zu erwärmen, davon rate ich ab, da es dann zur Klumpenbildung neigt!

Als Basis für den Langzeit-Unterbodenschutz mit Permafilm wird alter, loser Unterbodenschutz und Straßendreck sowie Matsch entfernt. Z. B. mit einem Quast, hartem Pinsel oder mit dem Hochdruckreiniger.  Danach werden Auspuffteile und Scheibenbremsen vor Sprühnebel durch abdecken geschützt. Damit alte Schichten des evtl. vorhandenen Unterbodenschutzes wieder geschmeidig und reaktiviert werden, ist es wichtig, vor der Unterbodenschutz-Behandlung mit Permafilm, Fluidfilm Liquid A mit der Vaupel Druckbecherpistole oder Fluidfilm AS-R aus der Sprühdose aufzutragen. Alternativ können Sie auch Fluidfilm NAS verwenden. Von grosser Bedeutung ist es, alle Ecken, Kanten, Falze und Blechüberlappungen zu behandeln, so wird Restfeuchtigkeit verdrängt und bester Korrosionsschutz gewährleistet.

Aber Vorsicht: weniger ist hier mehr! Denn sonst gibt es evtl. Haftprobleme mit der anschließenden Perma Film Unterbodenschutz-Schicht. Tropfenbildung muß vermieden oder nachträglich abgewischt werden.

Jetzt können Sie Permafilm mit einem Pinsel oder aber mit einer Vaupel Druckbecherpistole auftragen. Auch Achsteile, Hinterachsdifferentiale usw. können mit Fluidfilm und Permafilm einen Korrosionsschutz erhalten, schließlich sind diese in der Regel aus Metall und rosten ebenso. Bremsschläuche und Gummiteile sowie Bauteile, die sehr heiß werden, müssen Sie allerdings aussparen, da es hier zu Unverträglichkeiten kommen kann.

Perma Film können Sie ebenfalls mit der Vaupel Druckbecherpistole verarbeiten. Temperatur mindestens 25 Grad. Sie können aber in Ecken und Kanten oder um die Bremsschläuche und Gummiteile herum auch mit einem Pinsel arbeiten. Auch hier gilt: weniger ist mehr.

Wenn Sie den Unterbodenschutz mit Permafilm abgeschlossen haben, können Sie Ihr Fahrzeug bei trockenem Wetter sofort wieder benutzen. Die Trocknung wird durch den Fahrtwind beschleunigt. Strömenden Regen sollten Sie am Anfang meiden.

Das Permafilm bildet am Ende einen trockenen, griff- und wasserfesten Unterbodenschutz, der im Inneren immer leicht flexibel bleibt und so für Jahre einen hervorragenden Korrosionsschutz bietet.

Jetzt können Sie Permafilm mit einem Pinsel oder aber mit einer Vaupel Druckbecherpistole auftragen. Auch Achsteile, Hinterachsdifferentiale usw. können mit Fluidfilm und Permafilm einen Korrosionsschutz erhalten, schließlich sind diese in der Regel aus Metall und rosten ebenso. Bremsschläuche und Gummiteile sowie Bauteile, die sehr heiß werden, müssen Sie allerdings aussparen, da es hier zu Unverträglichkeiten kommen kann.